DIE REGIOTHEK:
ESSEND DIE WELT VERÄNDERN

„Wir sind der Meinung, dass Essen politisch ist und dass Essen die Welt, wie sie weitergeführt wird, aktiv mitgestaltet.“ Das sagt Josef Piwowarsky, Koch des Wirtshauses „Goldenes Schiff“ in Passau in einem Interview mit dem Bayerischen Rundfunk. Ehrensache also, dass Juniorchef Piwowarsky mit dem „Goldenen Schiff“ als einer der ersten 40 Betriebe im Kreis Passau bei der Regiothek mitmacht.

Vom Bäckergehilfen zum Unternehmer

Vom Getreidekorn bis zur fertigen Scheibe Brot im Wirtshaus um die Ecke – Nachvollziehbarkeit der Wertschöpfungskette ist das Ziel der Online-Plattform Regiothek. „Ich hätte ja nie gedacht, dass für mich als Informatiker Nahrungsmittel einmal die wichtigste Rolle in meinem Leben spielen würden.“, schmunzelt Alexander Treml, Gründungsmitglied und Ideengeber der Regiothek. Während seines Nebenjobs in einer Bäckerei bei Passau wurden ihm erstmals die einzelnen Phasen und mitwirkenden Akteure eines Lebensmittels bewusst. Als theoretisch ausgebildeter Informatiker ist er sofort von der Erfassung und Visualisierung dieser Prozesse fasziniert.

Mit Hilfe von Anton Kohlbauer, Anwendungsentwickler, Bastian Kühnel, Medieninformatiker und Simon Nestmeier, Politik- und Wirtschaftswissenschaftler, hat sich das Projekt schnell als innovative Startup-Idee etabliert und bereits zahlreiche Preise eingeheimst. Unter anderem den „Innovation in Politics Awards“, bei dem eine über 1.000-köpfige Jury das Unternehmen aus mehreren hundert Projekten zum Sieger in der Kategorie Ökologie gewählt hat.

Verbraucher in ganz Europa für regionale Lebensmittel sensibilisieren

Doch die Preise sind ja nur der Anfang.
So umfasst die Regiothek bislang hauptsächlich Anbieter aus dem Kreis Passau. Das große Ziel jedoch ist die Offenlegung von Wertschöpfungsketten in ganz Europa.

Einfach Händler eintippen und Produktweg nachvollziehen

Das Prinzip:
In einer riesigen, vernetzten Karte können Verbraucher den Namen ihres Anbieters eingeben und sehen, wo die Bestandteile des Nahrungsmittels herkommen. Dadurch ergibt sich ein flächendeckendes Netz an regionalen Herstellern und absolute Transparenz für den Konsumenten.
Davon profitieren aber nicht nur die Verbraucher, sondern auch kleine Landwirtschaftsbetriebe, Lebensmittel verarbeitende Betriebe, Restaurants und Händler, die mit der plakativen Reichweite der Regiothek ein wertvolles Marketinginstrument zur Verbraucherinformation an die Hand bekommen.

Ihr wollt wissen, ob auch euer Lieblingshändler um die Ecke schon vertreten ist?
Dann klickt doch mal rein: www.regiothek.de

Autorin: Petra

EXPEDITION MARKE AUF INSTAGRAM